Visionsfindung


Visionsfindung - ein Weg zur Erfüllung

Mit Theresia de Jong

 

Eine Vision im Leben zu haben, ist mehr als ein Ziel. Es ist die Grundlage für Erfolg, Zufriedenheit und Glück – und zwar in allen Bereichen. Die Lebensvision erinnert uns an den tiefen Grund für unser individuelles Leben und an das, was wir am Besten können. Sie ist eng verknüpft mit unserer Lebensaufgabe, unserem inneren Schatz. Jeder Mensch kommt mit seinen einmaligen Begabungen und Aufgaben in diese Welt. Wir müssen sie nur erinnern und zum Strahlen bringen. Wie das möglich ist, ist Thema des Seminars.

 

Der Tagesworkshop wendet sich an Menschen, die sich verändern wollen: Menschen, die auf der Suche nach einer Vision sind, die ihre persönlichen Stärken ausarbeiten und sich neuen Aufgaben öffnen möchten. 

 

Aktuelle Termine auf Anfrage 


Visionsfindung

Im Rahmen eines schamanischen Counselings begleite ich Sie gerne auf Ihrer Reise zu Ihrer Lebensvision.

 

Immer mehr Menschen beginnen den Ruf der eigenen Seele zu hören und möchten ihm auch gerne folgen.  Allerdings haben sich in der westlichen Berufswelt häufig die Seelenkräfte – ungenutzt und unerkannt – weitgehend zurückgezogen.  Damit wird der Zugang zu den eigenen inneren Potenzialen immer schwieriger.  Dennoch:  die Tür zum inneren Schatz, der in jedem Menschen schlummert, mag verrostet sein, die Klinke mit einer dicken Staubschicht bedeckt, aber das Schloss wartet nur auf den passenden Schlüssel.  „Es ist unsere persönliche Bestimmung, durch unsere Handlungen selbst zu diesem Schatz zu werden.  Dass wir so selten heilige Arbeit finden, stellt die Wurzel des Leids und der Verzweiflung in der westlichen Kultur dar,“ meint der Tiefenpsychologe Bill Plotkin, der seit über 20 Jahren Menschen in der freien Natur als Visionssuche-Mentor auf ihren Wegen zum Lebenssinn begleitet.

 

Gerade in der Natur können Menschen ihrer Sehnsucht nach Verbundenheit und der Leichtigkeit des Seins nachgehen.  Dort, fernab von Hektik, Lärm und Ablenkung, kann sich die Seele wieder zu Wort melden und möchte gehört werden.  Ihre Verbündeten sind vielfältig:  Bäume, Wälder, Flüsse, Seen, Wellen, Meer, Steine, Landschaftsformen, Pflanzen, Insekten, Vögel.  Überall können Menschen Seelenspuren entdecken – wenn sie anfangen hinzuspüren, sich öffnen für den Zauber, den Mutter Erde (noch immer) so großzügig verteilt. Haben wir die Botschaften unserer Seele vernommen, ist es als öffne sich ihre Tür in einer wunderbaren Melodie.  Die Melodie unserer Seele fließt durch uns hindurch und kann sogar andere Menschen erreichen.  Der Theologe Frederick Buechner meint:  „Wir finden unseren Ruf dort, wo sich unser tiefstes Glück und der Hunger der Welt begegnen.“  Vielleicht ist es tatsächlich so:  Indem wir großzügig von uns und unseren Gaben geben, erfüllen wir unsere Lebensaufgabe und werden glücklich, zufrieden und ein Stück weiter ganz und heil.  

 

Gern begleite ich Sie ein Stück weit auf Ihrem Weg.  Ich komme zu Ihnen, oder Sie kommen zu mir, gemeinsam stellen wir die Reiseroute zu Ihrer Lebensvision zusammen.

 

Individuelle Absprachen unter:  theresia.m.jong@ewetel.net.  Ich freue mich auf Sie!


Rituale

Für unsere Ahnen waren Rituale wichtige Wegmarken in ihrem Leben und in ihrem Lebensumfeld.  Ein Ritual – mit Bewusstsein und Hingabe ausgeführt, öffnet uns für die Kraft und Unterstützung höherer Bewusstseinsfelder.  Rituale führen uns in einen heiligen Raum, aus dem heraus Wirkfelder aufgebaut werden können, die über die Zeit des Rituals hinaus bestehen bleiben.

 

Rituale haben in unseren modernen, aufgeklärten Zeiten kaum noch Platz in unserem Leben.  Doch in den letzten Zeiten scheint sich ein Umdenken anzubahnen.  Rituale werden zunehmend wiederentdeckt, denn sie können eine tiefe ursprüngliche Kraft in uns wecken.

 

Rituale funktionieren, weil sie uns an unsere archetypischen Innenwelten und Instinkte erinnern.  Rituale verbinden uns mit dem Unfassbaren, dem Heiligen.  Sie entheben uns für kurze Zeit aus dem Alltag, heben den „Normalzustand“ auf und führen uns in eine Welt, in der Wunder eine Selbstverständlichkeit sind.  Während eines Rituals nehmen wir wieder Kontakt zu unserer Seele auf, mit unserem „wilden, weisen Kern“, der von Erziehung, Bildung und Wissenschaft nicht berührt ist.  Auch das innere Kind in uns fühlt sich in Ritualen direkt angesprochen. Ein Ritual setzt einen Punkt, von dem sich Neues ereignen kann.

 

Gern gestalte ich für Sie Rituale zu den unterschiedlichsten Anlässen:

  •     Haus- oder Wohnungsklärungen mit Widmung und Segnung
  •     Ortsweihungen (Gärten, Parks, öffentliche Gebäude, Kindergärten, Schulen)
  •     Jahreszeitliche Feste (Sonnenwenden, Feiertage)
  •     Persönliche Feiern (Geburtstage, Hochzeiten
  •     Trauerfeiern (Abschiede, Trennungen)

Bei Interesse freue ich mich auf Ihre Anfrage per Mail an theresia.m.dejong@ewetel.net oder über mein Kontaktformular.