Eigentlich sind Mädchen stärker


eigentlich-sind-maedschen-s.jpgGoldmann, 1995

Bestellen bei Amazon


„Eigentlich sind Mädchen stärker. Wie Schule aus starken Mädchen das ‚schwache Geschlecht‘ machen“ erschien 1995 (Goldmann Verlag) und setzt sich mit den subtilen Benachteiligungsmechanismen auseinander, die Mädchen an Schulen bis heute ausgesetzt sind.

 

 

Pressestimmen


„Das Buch liefert schlüssige Argumente für Einsichtige und Lernfähige und ermutigt dazu, andere Schul-und Erziehungswege auszuprobieren.“
Psychologie Heute

„Die Gleichberechtigung wird durch eine gemeinsame Unterrichtung nicht automatisch erreicht. Theresia Maria de Jong hat das in ihrem Buch „Eigentlich sind Mädchen stärker“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Eigene Erfahrungen und Reflexionen sorgen dafür, dass dies sehr persönliche Buch locker und gut lesbar wurde. Gesprächsausschnitte mit Mädchen und aktuelle Unterrichtsbeobachtungen decken den heimlichen Lehrplan auf und Ergebnisse der Frauenforschung sorgen für den theoretischen Unterbau.“
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

„Theresia Maria de Jong hat es verstanden ein Buch für SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern zu schreiben. Die Autorin stellt praxisbezogene Forderungen zur Verbesserung auf und bleibt nicht bei einer Zustandsbeschreibung stehen. Sie veranschaulicht die Diskriminierung von Mädchen durch das koedukative Schulsystem und bietet somit eine gute Grundlage zum Einstieg in das Thema.“
impulse

Kontakt

Theresia Maria de Jong

Siedlung 24

26340 Zetel

Telefon: 04453-1596

 

Anmeldungen unter:

theresia.m.dejong@ewetel.net

 

Seminarkalender

Theresia de Jong

 

Therapeutisches Heilsingen

linie_klein.jpg

Pressearbeit für Heilpraktiker

linie_klein.jpg

Meditatives Schreiben

linie_klein.jpg

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen!

linie_klein.jpg

--Das sagen Seminarteilnehmer-

linie_klein.jpg